Wiener Kompost

Pflanzen brauchen Nährstoffe. Und genau um die ging es uns, als wir Samstag früh mit dem weißen Pick-Up beim Mistplatz in Grinzing vorgefahren sind. Schaufel für Schaufel wurde die Ladefläche mit Wiener Kompost gefüllt. Schaufel für Schaufel für eine reiche Ernte, denn der richtige Einsatz von Kompost verbessert den Humusgehalt des Bodens. Damit macht Kompost nicht nur den Einsatz chemischer Düngemittel in unserem Garten überflüssig, sondern verbessert darüber hinaus maßgeblich die Bodenqualität. Natürlich ist der Kompost Marke “Eigenproduktion” der beste Weg, um den Stoffkreislauf im Garten aufrecht zu erhalten. Doch leider ist unser Kompost aus dem vorletzten Jahr noch nicht soweit gediehen, um ausgebracht zu werden, weswegen wir heuer noch verstärkt auf den Wiener Kompost angewiesen sind. Kein Problem, wenn man sich die Schaufelarbeit unter vielen SchauflerInnen aufteilen kann. Und das Feierabendbier schmeckt danach auch gleich doppelt so gut.

Related Post

Fleißig wie die BienenFleißig wie die Bienen

Mit dem Frühling nehmen auch die Bienen wieder ihre Arbeit auf und bestäuben die bereits blühenden Bäume wie Pfirsich, Kirsche und Apfel

Jetzt ist es auch für unseren Imker Zeit nachzusehen, wie seine Bienen den Winter überstanden haben. Zum mithelfen und lernen sind alle Gärtner*innen eingeladen. Beim ersten Termin haben sich viele Interessierte um die Bäuten versammelt um einen Blick hineinzuwerfen.

Bei unserem Imker Josef Bacher kann man einen der besten Bio-Honige bestellen. Dieser hat oft eine besonders leckere Waldhonig-Note, dank der vielen Blattläuse in unserem naturnahen Garten 😉

Bei Interesse:

Auf die Pflanze, fertig, garteln!Auf die Pflanze, fertig, garteln!

Die Anmeldung für die neue Gartensaison im BOKU-Gemeinschaftsgarten ist wieder möglich!

Mit dem Beginn des Sommersemesters gibt es wieder die Möglichkeit im BOKU-Gemeinschaftsgarten mitzuwirken und seinen gärtnerischen Horizont zu erweitern. Am 7.3.2019 um 18 Uhr im Simony-Haus HS01 wird der Gemeinschaftsgarten vorgestellt. Im Anschluss erfolgt die Registierung und die Parzellenvergabe für die neue Gartensaison.

Donnerstag 7.3.2019 18 Uhr Simony-Haus HS01

Neue Saison, neuer Nachwuchs!Neue Saison, neuer Nachwuchs!

Mitte März hat die neue Gartensaison mit vielen neuen Studierenden begonnen. Mehrere Arbeitstreffen wurden bereits abgehalten, um die neue Gartensaison einzuläuten. Angefangen vom Baumschnitt, Jäten von Gemeinschaftsflächen, Pflege der Wildnisbereiche, Wegepflege bis hin zu Kompost, Brennholz und Mulch organisieren war einiges zu tun.

Im letzten Gartenjahr wurden einige Projekte fertiggestellt die noch gar nicht erwähnt wurden, wie zum Beispiel die Veranda vor der Gartenhütte oder der Lehmofen!

„Unsere“ Wespenspinnen fühlen sich im Gemeinschaftsgarten sehr wohl und haben heuer auch reichlich Nachwuchs bekommen. Unter den wärmenden Sonnenstrahlen im Mai fühlen sich die Spinnenbabies auf der neuen Veranda besonders wohl.

Der Lehmofen stand lange Zeit auf unserer „warat schee“-Liste und wurde ebenfalls letztes Jahr umgesetzt. Seitdem wurde der Ofen auch ausgiebig in Anspruch genommen. Viele GemeinschaftsgärtnerInnen werden es bestätigen, selbstgemachte Pizzen aus dem Lehmofen mit Zutaten aus dem BOKU-Gemeinschaftsgarten schmecken besonders herrlich!

Mit vielen neuen Studierenden entstehen auch neue Ideen, die den Weg in die „warat schee“-Liste finden oder bei Arbeitstreffen gleich um gesetzt werden. Im BOKU-Gemeinschaftsgarten ist also immer viel los und wir freuen uns schon von den nächsten Projekten berichten zu können!