BOKU-Gemeinschaftsgarten Fotos,Garteln Symmetrischer Baum = großer Ertrag

Symmetrischer Baum = großer Ertrag

Es ist kalt und es weht ein scharfer Wind. Gut so, denn es ist Feber und da gehört ein gescheites Wetter dazu. Nichtsdestotrotz wünsche ich mir heute Morgen nichts sehnlicher als ein paar Sonnenstrahlen als Vorboten des Frühlings, denn kalt ist mir allemal. Aber alles Jammern hilft nichts, denn wer im Herbst versäumt die Kirschbäume zurückzuschneiden, der muss im Winter ran, wenn der Baumsaft noch ruht und einem das Blattwerk nicht die Sicht auf das Astgerüst versperrt. Wir hatten im vergangenen Herbst eine üppige Ernte, doch damit das auch so bleibt, müssen die Obstbäume regelmäßig gepflegt werden. Und besonders Kirschbäume, die sich ausgedehnt entwickeln und dabei eine maximale Höhe von 30 Metern erreichen können, benötigen einen sorglichen Schnitt. So wird sichergestellt, dass der Baum nicht zu hoch wird, im inneren nicht verkahlt und – ganz wichtig – nicht zu viel Energie in Äste und Blattwerk sondern in süß-leckere Früchte investiert. Und im Grunde ist das Wetter für den Winterschnitt eh ideal: Es friert nicht, denn dann sollte man einen Winterschnitt tunlichst vermeiden. Also ran an das geschärfte Werkzeug und nicht die Symmetrie des Baums aus dem Auge verlieren. Gut, dass heute ein fachkundiger Profi ein Auge auf mein Werkeln wirft, denn meine ersten praktischen Versuche am Objekt sind als sehr saghaft zu beschreiben. Aber wie so oft ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und Übung macht den Meister. In meinen Gedanken bin ich bereits beim Einkochen fruchtiger Weichselmarmelade. Und für das Ende der heurigen Gartensaison nehme ich mir ganz fest vor, einen Sommerschnitt durchzuführen. So wie es sich bei Kirschen gehört.

Related Post

Neue Saison, neuer Nachwuchs!Neue Saison, neuer Nachwuchs!

Mitte März hat die neue Gartensaison mit vielen neuen Studierenden begonnen. Mehrere Arbeitstreffen wurden bereits abgehalten, um die neue Gartensaison einzuläuten. Angefangen vom Baumschnitt, Jäten von Gemeinschaftsflächen, Pflege der Wildnisbereiche, Wegepflege bis hin zu Kompost, Brennholz und Mulch organisieren war einiges zu tun.

Im letzten Gartenjahr wurden einige Projekte fertiggestellt die noch gar nicht erwähnt wurden, wie zum Beispiel die Veranda vor der Gartenhütte oder der Lehmofen!

„Unsere“ Wespenspinnen fühlen sich im Gemeinschaftsgarten sehr wohl und haben heuer auch reichlich Nachwuchs bekommen. Unter den wärmenden Sonnenstrahlen im Mai fühlen sich die Spinnenbabies auf der neuen Veranda besonders wohl.

Der Lehmofen stand lange Zeit auf unserer „warat schee“-Liste und wurde ebenfalls letztes Jahr umgesetzt. Seitdem wurde der Ofen auch ausgiebig in Anspruch genommen. Viele GemeinschaftsgärtnerInnen werden es bestätigen, selbstgemachte Pizzen aus dem Lehmofen mit Zutaten aus dem BOKU-Gemeinschaftsgarten schmecken besonders herrlich!

Mit vielen neuen Studierenden entstehen auch neue Ideen, die den Weg in die „warat schee“-Liste finden oder bei Arbeitstreffen gleich um gesetzt werden. Im BOKU-Gemeinschaftsgarten ist also immer viel los und wir freuen uns schon von den nächsten Projekten berichten zu können!

ZOOM-InfoabendZOOM-Infoabend

Es ist so weit, es ist so weit, es ist bald wieder Frühlingszeit!

Drum könnt ihr ganz bequem von der Coach zum ZOOM – Infoabend gehen.

Noch ist es kalt, doch macht euch bereit es ist bald wieder Gartlzeit.

Wir freuen uns in der tristen Zeit eure vielen fröhlichen Gesichter zu sehen!

Donnerstag, 25.2.2021 19:00

&

Mittwoch, 3.3.2021 19:00

Zur Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung über unser Anmeldeformular nötig.

Der ZOOM Link wird am Abend vor dem Meeting per email verschickt.

Für neue Gärtner*innen ist die Teilnahme an einem Infoabend eine Voraussetzung für die Aufnahme.

18. März 2023 || Gartentreff18. März 2023 || Gartentreff

Am Samstag, den 18. März 2023 findet unser erster Gartentreff der neuen Saison statt!

Ab so ca. 11 Uhr werden wir im Garten sein. Ab so ca. 14-15 Uhr werden wir dann den Ofen anschmeißen. Wir machen Pizza. Dafür bringen wir Teig und Tomatensoße. Ihr müsst nur Belag mitnehmen, also was ihr alles auf eurer Pizza haben wollt! Bitte tragt ein falls ihr kommt, damit wir die Teigmenge abschätzen können:
https://nuudel.digitalcourage.de/4wRzjVm3iVTq9jAy

Wir werden euch ein bisschen in den Garten einführen, Geräte und Abläufe erklären, Plaudern, Kennenlernen, und dann natürlich gemeinsam im Garten essen. Wir freuen uns schon!