Hinweise AnmeldungHinweise Anmeldung

Wir bekommen in letzter Zeit ziemlich viele Emails die noch wegen Anmeldung fragen. Dabei möchten wir darauf hinweisen, dass nur StudentInnen, die an der Universitär für Bodenkultur studieren, teilnehmen können.

Falls ihr an der BOKU studiert und mitmachen möchtet, werden wir euch in den Garten einladen um mit euch persönlich zu sprechen. Bitte versteht, dass wir keine Parzellen mehr für euch haben mögen.

Anmeldung noch bis Ende MärzAnmeldung noch bis Ende März

Wir haben uns echt gefreut so viele von euch den Garten vorstellen zu dürfen! Vielen Dank an alle die bei unseren ZOOM-Infoabenden waren, sowie alle die zu den Besichtigungen gekommen sind!

Bald geht es mit dem garteln los, es wird langsam warm und die Saison hat am 15. März angefangen.

Ihr habt noch bis Ende März euch anzumelden— auch für eine Parzelle. Schreibt uns via garten@oehboku.at falls ihr keine Anmeldeinfos bekommen haben solltet.

Falls ihr bei keinen der Infoabenden dabei gewesen seid, aber doch Interesse hättet, schreibt uns ebenfalls per Mail. Wir besprechen die Details dann persönlich.

Letzter Infoabend: 08. März 2022Letzter Infoabend: 08. März 2022

Liebe Interessierte, hier ist der Zoom-Link für den letzten Infoabend.

Zoom Meeting von BOKU-Gemeinschaftsgarten
Uhrzeit: 8.März.2022 18 Uhr, Wien

https://bokuvienna.zoom.us/j/98345252392

Meeting-ID: 983 4525 2392

Ebenfalls gibt es noch zwei Besichtigungstermine. Wer eine Parzelle haben möchte oder einen Parzellenpartner braucht, wird gebeten an einem der beiden Tage vorbei zu schauen. Um Anmeldung wird gebeten:
Samstag, 12. März 11 – 15 Uhr
Sonntag, 13. März 11 – 15 Uhr
https://dudle.inf.tu-dresden.de/B-kg93XPBQ/

GartenbesichtigungenGartenbesichtigungen

Wir werden mehrere Gartenbesichtigungen im Februar und März anbieten. Dabei könnt ihr euch den Garten persönlich ansehen und bereits eine Parzelle reservieren, wenn ihr wollt. Wir beantworten auch gerne alle Fragen die ihr haben mögt. Wichtig! Bei Schlechtwetter bzw. Regen findet es an dem jeweiligen Termin nicht statt!

Montag, 07. Februar 10 – 16 Uhr
Dienstag, 15. Februar 11 – 14 Uhr
Samstag, 26. Februar 11 – 14 Uhr
Samstag, 12. März 11 – 15 Uhr
Sonntag, 13. März 11 – 15 Uhr

Ihr könnt euch hier eintragen, falls ihr kommt: https://dudle.inf.tu-dresden.de/B-kg93XPBQ/
Wir bitten um Anmeldung, damit wir uns danach richten können.

Bienenworkshop mit Felix GaulhoferBienenworkshop mit Felix Gaulhofer

Am Sonntag, dem 20. Juni 2021 kam eine kleine Gruppe zusammen um etwas über Wildbienen zu erfahren. Denn es entpuppte sich, dass der BOKU-Gemeinschaftsgarten ein kleines Paradies für seltene Wildbienen ist. Wir haben erfahren, dass die Vielfalt nicht nur von vorhandenen Nistplätzen abhängt, sondern primär davon, wie viele verschiedenen Blumen die Bienchen zu Verfügung haben! Denn eigentlich ergibt es Sinn, dass sie ohne durchgehendes Nahrungsangebot und Nistmaterial nicht lange bleiben können.

Felix Gaulhofer bei der Führung

Felix, der seine Bachelorarbeit den Bienchen widmete, erklärte, dass Wildbienen das Klima der Stadt eigentlich ganz gerne mögen. Im Garten selbst ist unsere Feuerstelle der erste Ort, an den er nach Bienen schaute, da die steilen und freien Erdstellen unter den Sitzen, sowie die kahle Bodenstellen dort gute Nistmöglichkeiten darstellen. Aber auch unsere Kräuterschnecke beherbergt so einige kleine Freunde.

Einige der angebohrten Äste, die wir als Nistplätze zur Verfügung stellten, sind aufgrund der rauen Bohrungen nicht geeignet, da diese die Flügel verletzen würden. Dazu kommt, dass die verschiedenen Arten der Mauerbienen verschiedene Ansprüche haben, die am besten gezielt gefördert werden sollten.

Wildbiene

Schlussendlich muss man sich bewusst sein, dass wenn man Wildbienen fördern möchte, man genau wissen sollte welche Arten das sind. Sonst besteht die Gefahr, dass die Mühe umsonst ist.

Mehr Informationen für Interessierte sind unter https://wildbienen.de/ und unter https://www.wildbienen.info/ zu finden.

— Ein Beitrag einer Studentin des BOKU-Gemeinschaftgartens.

Fleißig wie die BienenFleißig wie die Bienen

Mit dem Frühling nehmen auch die Bienen wieder ihre Arbeit auf und bestäuben die bereits blühenden Bäume wie Pfirsich, Kirsche und Apfel

Jetzt ist es auch für unseren Imker Zeit nachzusehen, wie seine Bienen den Winter überstanden haben. Zum mithelfen und lernen sind alle Gärtner*innen eingeladen. Beim ersten Termin haben sich viele Interessierte um die Bäuten versammelt um einen Blick hineinzuwerfen.

Bei unserem Imker Josef Bacher kann man einen der besten Bio-Honige bestellen. Dieser hat oft eine besonders leckere Waldhonig-Note, dank der vielen Blattläuse in unserem naturnahen Garten 😉

Bei Interesse:

März-ÄquinoktiumMärz-Äquinoktium

Gestern (20.3) war Tag-Nacht-Gleiche, das heißt der Äquator ist direkt der Sonne zugewandt und die Pole sind der Sonne abgewendet. Alle Regionen der Erde erfahren 12 Stunden Tageslicht und 12 Stunden Dunkelheit. Astronomisch gesehen geht es ab jetzt richtung Sommer, die Tage werden länger wie die Nächte und auch der Garten erwacht langsam aus dem Winterschlaf!

Krokus

Trotz kurzzeitigem Wintereinbruch mit Schneeflocken und kaltem Wind kamen heute viele hartgesottene Gärtner*innen in den Garten um ihre Parzellen vorzubereiten und den Humus von letztem Jahr von der durchgewachsenen Ackerwinde zu befreien.

Gemeinsam Gärtnern mit Sicherheitsabstand
Auf den Parzellen tut sich schon was.

Es kribbelt allen schon in den Fingern loszulegen und wir freuen uns über die motivierten Neuzugänge bei uns im Garten.

Auf eine erfolgreiche Saison und auf die Parzellen, fertig, gärtnern!